Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 1807
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio
Vatikan, 25. Mai 1920

Regest
Der Heilige Vater kann nicht von seiner Entscheidung zurücktreten, Pacelli als Nuntius in Berlin einzusetzen. Solange er aber noch keine Akkreditierungsschreiben erhalten hat, muss er Nuntius in München bleiben. Pacelli wird angewiesen, am Bayerischen Konkordat weiterzuarbeiten und die Verhandlungen nach den Wahlen zu Ende zu bringen. Der Erzbischof von München, Michael von Faulhaber, soll darüber informiert werden, dass die Münchener Nuntiatur nicht vakant bleibt, sondern neu besetzt werden wird, nachdem Pacelli nach Berlin gegangen ist.
[Kein Betreff]
Da cifra
Ricevuto cifrato. Santo Padre non può recedere disposizione già presa circa trasferimento V. S. I. Berlino: però fintanto che Ella non riceverà Credenziali, dovrà rimanere quale Nunzio Monaco. Intanto prepari materiale Concordato bavarese e subito dopo elezioni riprenda e conduca termine sollecitamente trattative. Voglia informare di ciò codesto Arcivescovo; resta inteso che codesta Nunziatura non resterà vacante tempo considerevole, anzi partendo V. S. Berlino verrà Monaco nuovo Nunzio.
Card. Gasparri.
Empfohlene Zitierweise:
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio vom 25. Mai 1920 , in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 1807, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/1807. Letzter Zugriff am: 19.07.2019.
Online seit 14.01.2013, letzte Änderung am 29.09.2014