Datenschutz Impressum

Julius Echter von Mespelbrunn

* 18. März 1545, ✝ 13. September 1617
Erzbischof von Würzburg
1554 Kanoniker in Mainz, 1559 in Würzburg, 1560 Studium in Mainz, Löwen, Douai, Paris, Angers, Pavia und Rom, 1569 Domkapitular in Würzburg, 1573 als Bischof von Würzburg Gegenreformator und Erneuerer des Katholizismus, 1582 Eröffnung der neuen Universität Würzburg mit der theologischen und philosophischen Fakultät.
Literatur
BAUTZ, Friedrich Wilhelm, Echter von Mespelbrunn, Julius, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 1 (1990), Sp. 1450-1452, in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 27.05.2014).
GREIPL, Egon Johannes, Echter von Mespelbrunn, Julius (1545-1617), in: GATZ, Erwin (Hg.), Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reichs. 1448 bis 1648. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1996, S. 143-145.
OTT, Martin, Echter von Mespelbrunn, Julius, in: Deutsche Biographische Enzyklopädie 5 (1997), S. 376, in: www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 26.11.2012).
PÖLNITZ, Götz Freiherr von, Julius Echter von Mespelbrunn, in: Neue Deutsche Biographie 10 (1974), S. 655 f., in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 07.04.2011).
VIAF: 25393762
Empfohlene Zitierweise
Julius Echter von Mespelbrunn, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 5012, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118528696. Letzter Zugriff am: 03.06.2020.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 13.06.2014
Als PDF anzeigen