Datenschutz Impressum

Hugo Haase

* 29. September 1863, ✝ 07. November 1919
Sozialistischer Politiker, Mitbegründer der USPD 1917
1887 Eintritt in die SPD, 1894 Stadtverordneter in Königsberg, 1897-1907, 1912-1918 Mitglied des Reichstags (SPD, ab 1917 USPD), 1911 Parteivorsitzender der SPD gemeinsam mit August Bebel, 1913-1916 Parteivorsitzender der SPD gemeinsam mit Friedrich Ebert und Vorsitzender der Reichstagsfraktion gemeinsam mit Philipp Scheidemann, 1916 Gründer der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft (SAG), 1917 Mitbegründer der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei (USPD), 1918 Mitglied des Rats der Volksbeauftragten, 1919 Mitglied der Verfassunggebenden Nationalversammlung.
Quellen
Haase, Hugo (1863-1919), in: www.nachlassdatenbank.de (Letzter Zugriff am: 23.02.2010).
Literatur
ENGELMANN, Dieter / NAUMANN, Horst (Hg.), Hugo Haase. Lebensweg und politisches Vermächtnis eines streitbaren Sozialisten, Berlin 1999.
GROH, Dieter, Haase, Hugo, in: Neue Deutsche Biographie 7 (1966), S. 382 f., in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 11.04.2011).
Haase, Hugo, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (Letzter Zugriff am: 15.06.2011).
Haase Hugo, in: Deutsche Biographische Enzyklopädie 4 (2006), S. 305, in: www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 28.11.2012).
SCHÖNHOVEN, Klaus, Haase, Hugo, in: BENZ, Wolfgang u. a. (Hg.), Biographisches Lexikon zur Weimarer Republik, München 1988, S. 120 f.
WALTHER, Lutz, Hugo Haase, in: www.dhm.de (Letzter Zugriff am: 23.02.2010).
VIAF: 5722423
Empfohlene Zitierweise
Hugo Haase, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8015, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/11854411X. Letzter Zugriff am: 23.08.2019.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 14.12.2010
Als PDF anzeigen