Wilhelm Keil

* 12. Juli 1866, ✝ 17. Dezember 1934
Marinepfarrer in Cuxhaven 1905-1922
1893 (12. Jul.) Priesterweihe und Kaplan in Ebensfeld, 1896 bei St. Elisabeth in Nürnberg, 1899 Kurat in Unterhaid, 1900 Marinepfarrer in China, 1901 in Kiel, 1905 in Cuxhaven, 1922 im Ruhestand und nebenamtliche Tätigkeit in der Militär- und Gemeindeseelsorge in Cuxhaven, zuletzt Kommorant in Konstanz.
Literatur
BRANDT, Hans Jürgen / HÄGER, Peter (Hg.), Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 bis 1945, Paderborn 2002, S. 388.
Empfohlene Zitierweise
Wilhelm Keil, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 10082, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/10082. Letzter Zugriff am: 18.08.2022.
Online seit 31.07.2013, letzte Änderung am 16.12.2013.
Als PDF anzeigen