Robert Köppel SJ

* 23. Juli 1882, ✝ 22. April 1944
Spiritual am Wilhelmsstift in Tübingen 1925-1930
Studium der Theologie in Freiburg im Breisgau, 1906 (4. Jul.) Priesterweihe, 1911 (9. Sept.) Eintritt in die Gesellschaft Jesu, 1914-1918 Feldgeistlicher, 1925–1930 Spiritual am Wilhelmsstift in Tübingen, 1926 (2. Feb.) letzte Gelübde, ab 1927 zahlreiche Studienreisen im Orient, 1930-1940 Mitwirkung an Ausgrabungen in Teleilât Ghassûl im Jordantal, 1934 Leitung des "Institut biblique pontifical".
Analyse
WOLF nennt das Jahr 1907 für die Priesterweihe Köppels, der Nachruf in der Biblica den Juli 1907. DUCLOS hingegen führt das Jahr 1906 an. Laut Eintragungsbuch der damaligen Deutschen Provinz der Gesellschaft Jesu (Archivsignatur: ADPSJ, Abt. 263 D, Nr. 240, S. 252) wurde Köppel am 4. Juli 1906 in Freiburg durch Erzbischof Thomas Nörber zum Priester geweiht.
Wir danken Herrn Dr. Clemens Brodkorb vom Archiv der Deutschen Provinz der Gesellschaft Jesu für die freundliche Mitteilung vom 4. Juli 2017 und Herrn Tobias Binkert vom Erzbischöflichen Archiv Freiburg für die freundliche Mitteilung vom 7. Juli 2017.
Literatur
DUCLOS, Paul, Köppel, Robert, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 4 (1992), Sp. 290 f., in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 04.07.2017).
KOCH, Ludwig, Jesuiten-Lexikon. Die Gesellschaft Jesu einst und jetzt, Paderborn 1934, S. 1036.
MENDIZÀBAL, Rufo, Catalogus Defunctorum in renata Societatis Iesu ab a. 1814 ad a. 1970, Rom 1972, Nr. 23.025, in: jesuitarchives.org (Letzter Zugriff am: 22.03.2016).
P. Robertus Köppel S. J. in memoriam, in: Biblica 25 (1944), S. 254–256.
Personalschematismus der Erzdiözese Freiburg 1907, Freiburg im Breisgau 1907, S. 81 f.
WOLF, Hubert, Die Affäre Sproll. Die Rottenburger Bischofswahl von 1926/27 und ihre Hintergründe, Ostfildern 2009, S. 42, Anm. 111.
VIAF: 18393623
Empfohlene Zitierweise
Robert Köppel SJ, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 11000, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/132734532. Letzter Zugriff am: 14.08.2022.
Online seit 29.01.2018.
Als PDF anzeigen