Aloys Anton Timpe

* 14. März 1882, ✝ 14. September 1959
Professor für Mathematik in Berlin
1900 Studium der Mathematik in Göttingen und München, 1905 Dr. phil. und Assistent in Göttingen, 1906 in Danzig, 1909 Habilitation in Aachen, 1911 Umhabilitierung nach Münster und Lehrauftrag für Geometrie, 1916 Titel "Professor", 1918 Professor für Mathematik in Berlin, 1950 im Ruhestand.
Literatur
Timpe, Aloys, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 13.01.2014).
ELSTRODT, Jürgen / SCHMITZ, Norbert, Geschichte der Mathematik an der Universität Münster, Bd. 1: 1773-1945, Münster 2008, S. 118 f.
VIAF: 264703873
Empfohlene Zitierweise
Aloys Anton Timpe, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 11044, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/117385875. Letzter Zugriff am: 29.09.2022.
Online seit 16.12.2013, letzte Änderung am 10.03.2014.
Als PDF anzeigen