Fjodor Eval'd (Ehwald)

* 01. April 1887, ✝ 16. Februar 1942
Russischer Oberst, Vorsitzender des Münchener "Russischen Komitees für Flüchtlingsangelegenheiten"
Offizier des Kiraševskij-Regiments, Kämpfer im Bürgerkrieg in der Nordwestarmee des Generals Nikolaj Nikolaevič Judenič, Befehlshaber der Stadt Pskov, dort wegen Unterschlagung von Staatsgeldern angeklagt, Flucht nach Berlin, 1920 nach dem Scheitern des Kapp-Putsches in München, 1921 Mitgründer und bis 1923 Vorsitzender des Münchener Russischen Komitees für Flüchtlingsangelegenheiten (Komitet po delam russkich bežencev), 1922 Prozesse wegen vermeintlicher Beleidigung des Barons Eugen von Šel'king in München.
Literatur
BAUR, Johannes, Die russische Kolonie in München 1900-1945: Deutsch-russische Beziehungen im 20. Jahrhundert, Wiesbaden 1998, S. 83, 121-125, 245.
Fjodor Fjodorowitsch Ewald, in: pogost-tegel.info (Letzter Zugriff am: 04.09.2018).
KELLOGG, Michael, The Russian Roots of Nazism. White émigrés and the making of National Socialism, 1917-1945, Cambridge 2005, S. 150 f.
Empfohlene Zitierweise
Fjodor Eval'd (Ehwald), in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 14058, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/14058. Letzter Zugriff am: 26.09.2022.
Online seit 31.07.2013, letzte Änderung am 10.09.2018.
Als PDF anzeigen