Álvaro de, Graf von Romanones und Grande Spaniens Figueroa y Torres

* 09. August 1863, ✝ 11. September 1950
Spanischer Ministerpräsident 1912-1913, 1915-1917 und 1918-1919
1884 Jurastudium in Madrid und Bologna, 1886-1933 Mitglied des Congreso de los Dipotados (Partido Liberal), 1893 Graf von Romanones, 1894-1895 und 1897-1899 Bürgermeister von Madrid, 1901-1902 Minister für öffentlichen Unterricht und schöne Künste, 1905 Minister für Landwirtschaft, Industrie, Handel und öffentliche Arbeiten und Entwicklungsminister, 1905-1906 Innenminister, 1906 Minister für Gnadengesuche und Justiz, 1906-1907 Innenminister, 1909 Grande, 1910 Minister für öffentlichen Unterricht und schöne Künste, 1910-1912 Präsident des Deputiertenkongresses, 1912-1913, 1915-1917 und 1918-1919 Ministerpräsident, 1918 Minister für Gnadengesuche und Justiz, Minister für öffentlichen Unterricht und schöne Künste und Außenminister, 1922-1923 Minister für Gnadengesuche und Justiz, 1931 Außenminister.
Literatur
Diccionario Biográfico Español Contemporaneo, Bd. 2, Madrid 1970, S. 636-638.
Respuestas del Presidente del Gobierno en la sesión de control parlamentario en el Senado, in: http://www.lamoncloa.gob.es (Letzter Zugriff am: 03.07.2013).
VIAF: 66475313
Empfohlene Zitierweise
Álvaro de, Graf von Romanones und Grande Spaniens Figueroa y Torres, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 18014, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/121377474. Letzter Zugriff am: 25.09.2022.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 31.07.2013.
Als PDF anzeigen