Datenschutz Impressum

Johannes Baptist Sägmüller

* 24. Februar 1860, ✝ 22. Oktober 1942
Kirchenrechtler in Tübingen
Studium der Theologie in Tübingen, 1884 Priesterweihe und Expositurvikar in Alpirsbach, 1887 Repetent im Tübinger Wilhelmsstift, 1888 Dr. phil., 1893 außerordentlicher. Professor für mittelalterliche Geschichte in Tübingen, 1897 Professor für Kirchenrecht und Pädagogik ebenda, 1904 Mitarbeiter am Codex Juris Canonici, 1926 Emeritierung.
Literatur
BURKARD, Dominik, Theologie und Gesellschaft im Umbruch. Die Katholisch-Theologische Fakultät Tübingen in der Weimarer Republik, in: Das Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 24 (2005), S. 56, Anm. 17.
BURKARD, Dominik, Sägmüller, Johannes Baptist, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 17 (2000), Sp. 1177-1186, in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 16.06.2014).
HAGEN, August, Johann Baptist Sägmüller, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung. Kanonistische Abteilung 32 (1943), S. 569 f.
VIAF: 22901403
Empfohlene Zitierweise
Johannes Baptist Sägmüller, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 19064, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/116743182. Letzter Zugriff am: 26.09.2021.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 13.06.2014
Als PDF anzeigen