Hubert Kroppenberg SJ

* 29. März 1877, ✝ 23. April 1951
Jesuit, Geistlicher Beirat des Verbandes katholisch-kaufmännischer Vereinigungen Deutschlands e.V.
1903 Eintritt in den Jesuitenorden, 1911 Priesterweihe, 1912 Terziat in Exaten, 1913 Prokurator in Feldkirch, 1917 letzte Gelübde, 1914 Seelsorger im Kriegsdienst, 1918 Ausbildung zum Volksmissionar in s'Heerenberg, 1919 Minister und Seelsorger in Aachen, 1920 Volksmissionar in Duisburg und Seelsorger beim Verband katholisch-kaufmännischer Vereinigungen Deutschlands e. V., 1921 in Essen, Studium zum Diplom-Kaufmann, 1923-1924 Generalsekretär des Jugendbundes des Verbandes katholisch-kaufmännischer Vereinigungen Deutschlands, 1924 hauptamtlicher Verbandsbeirat des Verbandes katholisch-kaufmännischer Vereinigungen Deutschlands e. V., 1928 Exerzitienmeister in Dresden, 1929 Spiritual am Priesterseminar Schmochtitz, 1931 Priesterseelsorger in Meißen, 1933 Seelsorger in s'Heerenberg, 1935 Präses der Männerkongregation in Aachen, 1939 Superior ebenda, 1940 Krankenhausseelsorger in Percha und 1940-1944 in Setterich, 1945 Flüchtlingsseelsorger in Unseberg, 1946 Seelsorger in Dortmund, 1949 Krankenhausseelsorger in Dortmund-Derne.
Literatur
LAUFEN, Veronika, Der Verband katholischer kaufmännischer Vereinigungen Deutschlands 1877-1933 (Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte 22), Frankfurt am Main 2011, S. 100.
MENDIZÀBAL, Rufo, Catalogus Defunctorum in Societatis Iesu (a 1-10-1958 ad 30-9-1962) cum indice alphabetico defuntorum (a 1-10-1947 ad 30-9-1962), Rom 1963, S. 460, in: jesuitarchives.org (Letzter Zugriff am: 21.03.2016).
SCHATZ, Klaus, Geschichte der deutschen Jesuiten (1814-1983), Bd. 5: Glossar, Biogramme, Gesamtregister, Münster 2013, S. 249.
VIAF: 57761220
Empfohlene Zitierweise
Hubert Kroppenberg SJ, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2197, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/132003287. Letzter Zugriff am: 18.08.2022.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 25.02.2019.
Als PDF anzeigen