Wilderich Freiherr von Fürstenberg-Heesen

* 04. Januar 1881, ✝ 17. Juli 1963
Westfälischer nationalkonservativer Adeliger
1920 Kreisrat für Olpe, Siegen und Wittgenstein, 1920-1921 Mitglied in der "Organisation Escherich" (Orgesch), 1924 Gauleiter von Arnsberg-Nord und -Süd im "Westfalenbund".
Literatur
Genealogisches Handbuch der freiherrlichen Häuser, Bd. 15 (Genealogisches Handbuch des Adels 96), Limburg an der Lahn 1989, S. 160.
KRÜGER, Gerd, "Treudeutsch allewege!“ Gruppen, Vereine und Verbände der Rechten in Münster (1887-1929/30) (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster NF 16), Münster 1992, S. 80, 100.
KRÜGER, Gerd, Von den Einwohnerwehren zum Stahlhelm. Der nationale Kampfverband "Westfalenbund e.V." (1921-1924), in: Westfälische Zeitschrift 147 (1996), S. 405-432, in: www.lwl.org (Letzter Zugriff am: 07.12.2015).
MÖHRING, Peter, Ferdinand Freiherr von Lüninck, in: Westfälische Lebensbilder 17 (2005), S. 60-102, hier 72.
RICHTER, Reinhard, Nationales Denken im Katholizismus der Weimarer Republik (Theologie 29), Münster 2000, S. 247.
Empfohlene Zitierweise
Wilderich Freiherr von Fürstenberg-Heesen, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2359, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/2359. Letzter Zugriff am: 25.09.2022.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 12.01.2016.
Als PDF anzeigen