Johannes Wagner

* 24. Dezember 1876, ✝ 01. Juni 1947
Pfarrer in Fischbach 1911
1901 (11. Aug.) Priesterweihe und Kaplan in Waldsee sowie Hilfspriester in Böhl, 1903 Kaplan in Bellheim, 1906 in Kirrweiler, 1907 in Ramstein, 1910 Pfarrverweser in Kirrweiler, 1911 Pfarrverweser und Pfarrer in Fischbach, 1929 Pfarrer in Bellheim, 1939 freiresigniert und Pfarrverweser in Bellheim bis 1. Mai 1939.
Analyse
Johannes Wagner wurde nicht Pfarrer in Ensheim, sondern blieb nach der Versetzung Kaisers Pfarrer in Fischbach. Nachfolger Kaisers als Pfarrer in Ensheim wurde Jakob Franz.
Wagner wird im Speyerer Schematismus aus dem Jahr 1947 nicht mehr aufgeführt, weshalb er nach 1941 und vor dem 1. Juni 1947 verstorben sein muss.
Literatur
Schematismus des Bistums Speyer nach dem Stande vom 1. Mai 1927. Mit geschichtlichen Notizen aus den Jahren 1925-1927, Speyer [1927], S. 22 f.
Schematismus Diözese Speyer, Speyer [1941], S. 9, 15.
Schematismus des Bistums Speyer nach dem Stand vom 1. Juni 1947 mit geschichtlichen Notizen aus den Jahren 1940-1947, Speyer 1949
Empfohlene Zitierweise
Johannes Wagner, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2487, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/2487. Letzter Zugriff am: 29.09.2022.
Online seit 02.11.2015, letzte Änderung am 24.06.2016.
Als PDF anzeigen