Leonas Bistras

* 20. Oktober 1890, ✝ 17. Oktober 1971
Premierminister von Litauen 1925-1926
1910 journalistische Tätigkeit für diverse (v. a. katholische) Periodika, 1911-1914 Studium in Genf, Tartu und Freiburg im Üechtland, vor dem Ersten Weltkrieg Mitglied der Litauischen Christdemokratischen Partei, 1920-1940 Assistenzprofessor für Philosophie in Kaunas, 1921 Dr. phil., 1922-1927 Mitglied des litauischen Parlaments (Seimas), 1922-1923 sowie 1925 Sprecher desselben, 1924-1925, 1926-1929 sowie 1939 Bildungsminister, 1925-1926 Premier- und Verteidigungsminister, 1927-1939 Rückzug aus der Politik, akademische und journalistische Tätigkeit, 1940-1956 Inhaftierung und Arbeitslagerhaft in der Sowjetunion, 1956 Rückkehr nach Kaunas.
Literatur
Bistras, Leonas, in: SUŽIEDĖLIS, Simas (Hg.), Enyclopedia Lituanica, Bd. 1, Boston, MA 1970, S. 370 f.
VIAF: 312620731
Empfohlene Zitierweise
Leonas Bistras, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2695, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/1063063469. Letzter Zugriff am: 12.08.2022.
Online seit 29.01.2018.
Als PDF anzeigen