Balthasar Meier

* 28. Januar 1867, ✝ 14. Januar 1951
Militärpfarrer in München
1892 (3. April) Priesterweihe in Eichstätt und Kooperator in Velburg, 1893 erster Kooperator in Neumarkt in der Oberpfalz, 1894 Zweiter Kooperator an der Dompfarrei in Eichstätt und Militärkurat in Ingolstadt, 1899 Militärpfarrer ebenda, 1913 Feldgeistlicher des 5. Reserveinfanterie-Divisionskommandos in Nürnberg, 1914-1918 Divisionspfarrer und Korpsreverent bei der 5. bayerischen Reservedivision, 1916 Begleiter des bayerischen Feldpropstes Michael von Faulhaber bei dessen dritten Besuch an der Westfront, Träger des Eisernen Kreuzes II. und I. Klasse sowie des bayerischen Militärverdienstordens IV. Klasse, 1919 Militärgeistlicher beim Wehrkreiskommando VII in München, 1920 Divisionspfarrer der 7. (bayerischen) Infanteriedivision ebenda, 1923 Geistlicher Rat und Pfarrer der Militärpfarrei St. Barbara ebenda, 1932 im Ruhestand, 1933 Inkardination in das Erzbistum München-Freising.
Literatur
Meier, Balthasar, in: BRANDT, Hans Jürgen / HÄGER, Peter (Hg.), Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 bis 1945, Berlin 2002, S. 520.
VIAF: 236260664
Empfohlene Zitierweise
Balthasar Meier, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 27061, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/152738355. Letzter Zugriff am: 30.06.2022.
Online seit 31.07.2013.
Als PDF anzeigen