Josef Knott

* 14. Dezember 1887, ✝ 12. November 1978
Präses des Katholischen Jungmännerbunds "Ludovicia" 1922
1912 (29. Jun.) Priesterweihe und Aushilfspriester in Eggstätt, Palling und Olching, 1913 Hilfspriester in Pullach und Kaplan bei Maria Thalkirchen in München, 1917 Kooperator bei St. Ludwig ebenda, 1918 Prediger bei St. Kajetan ebenda, 1922 Präses des Katholischen Jungmännerbunds "Ludovicia" ebenda, 1923 Studienrat ebenda, 1928 Studienprofessor ebenda, 1940 Geistlicher Rat, 1946 Studienprofessor in Garmisch-Partenkirchen, 1953 im Ruhestand und Kommorant ebenda, 1962 Päpstlicher Geheimkämmerer.
Literatur
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1969, München 1969, S. 38 f., 192 f., 317.
Schematismus der Erzdiözese München und Freising 1979, München 1979, S. 462.
Empfohlene Zitierweise
Josef Knott, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 280, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/280. Letzter Zugriff am: 18.08.2022.
Online seit 31.07.2013, letzte Änderung am 16.12.2013.
Als PDF anzeigen