Eugène-Napoléon Beyens

* 24. März 1855, ✝ 03. Januar 1934
Belgischer Botschafter beim Heiligen Stuhl 1921-1925
1877 Eintritt in den belgischen diplomatischen Dienst, 1879 Attaché beim königlichen Kabinett, 1887 Legationssekretär in Paris, 1894 Geschäftsträger ebenda, 1896 Bevollmächtigter Minister in Teheran, 1898 in Bukarest, 1909 in der politischen Abteilung des Ministeriums, 1910 Minister des königlichen Hauses, 1912-1914 Botschafter in Berlin, 1915 Außenminister ad interim, 1916-1917 Außenminister, 1920 im Dienst des Völkerbundes, 1921 Botschafter beim Heiligen Stuhl, 1925 Beratertätigkeit für das belgische Außenministerium und den Völkerbund.
Literatur
VANLANGENHOVE, Fernand, Beyens, Eugène, in: Biographie nationale, Bd. 34,1, Brüssel 1967, Sp. 71-79.
VIAF: 66558771
Empfohlene Zitierweise
Eugène-Napoléon Beyens, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 326, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/123065984. Letzter Zugriff am: 14.08.2022.
Online seit 14.05.2013.
Als PDF anzeigen