Paul Kretschmer

* 23. Juli 1871, ✝ 15. Juli 1941
Domkapitular in Bautzen 1924
1895 (8. Dez.) Priesterweihe und Kaplan in Königshain bei Ostritz, 1897 in Zittau, 1901 Pfarrer in Seitendorf, 1920 in Schirgiswalde, 1924 Domkapitular in Bautzen, 1938 stellvertretender Generalvikar, 1939 Päpstlicher Hausprälat.
Wir danken Frau Dr. Birgit Mitzscherlich vom Diözesanarchiv Dresden-Meißen für die freundliche Mitteilung vom 6. September 2019.
Literatur
Handbuch für das Bistum Meißen auf das Jahr 1931, Bautzen [1931], S. 6, 32.
Schematismus für das Bistum Meißen, Dresden [1927], S. 5, 9.
Schematismus des Bistums Meissen (Stand vom 01. Juli 1947), Meißen [1947].
Verzeichnis der Geistlichen des Bistums Meißen nach dem Stande vom 1. März 1935, Meißen [1935], S. 7.
Empfohlene Zitierweise
Paul Kretschmer, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4254, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/4254. Letzter Zugriff am: 18.08.2022.
Online seit 29.01.2018, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen