Platon Michajlovič Keržencev

* 1881, ✝ 1940
Sowjetischer Botschafter in Italien 1925-1926
Studium an der Historisch-philologischen Fakultät der Universität Moskau, Teilnehmer der Russischen Revolution von 1905, Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands, Journalist, seit 1912 bei der "Pravda", 1912-1917 in der Emigration, 1918 stellvertretender Chefredakteur der "Isvestia", 1919 Leiter der sowjetischen Nachrichtenangentur ROSTA, 1921 sowjetischer Botschafter in Schweden, 1923-1924 Mitarbeiter der "Pravda", 1925-1926 sowjetischer Botschafter in Italien, 1928 stellvertretender Leiter der Propagandaabteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, 1930 stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums der Kommunistischen Akademie in Moskau sowie Direktor des Instituts für Literatur, Kunst und Sprache, 1931-1933 Geschäftsführer des Rats der Volkskommissare, 1936-1938 Vorsitzender des Komitees für Künstler.
Literatur
Kerzhentsev, Platon Mikhailovich (Lebedev), in: VRONSKAYA, Jeanne / CHUGUEV, Vladimir, The Biographical Dictionary of the Former Soviet Union. Prominent People in all Fields from 1917 to the Present, London u. a. 1992, S. 223.
VIAF: 14909811
Empfohlene Zitierweise
Platon Michajlovič Keržencev, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4414, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/126287058. Letzter Zugriff am: 18.08.2022.
Online seit 29.01.2018.
Als PDF anzeigen