Söhne von der Heiligen Familie

Das Institut des geweihten Lebens "Söhne der Heiligen Familie" wurde 1864 durch den spanischen Priester José Mañanet y Vives gegründet. Zu den Aufgaben der Kongregation zählt die katholische Erziehung und Bildung in Pfarrschulen, Kollegien und Lehrwerkstätten.
Literatur
BLANQUET, José María, Figli della Sacra Famiglia, in: Dizionario degli Istituti di Perfezione 3 (1976), Sp. 1513 f.
HEIMBUCHER, Max, Die Orden und Kongregationen der katholischen Kirche, Bd. 2, Paderborn 31934, ND München / Paderborn / Wien 1965, S. 425.
BLANQUET, José María, Mañanet y Vives, José, in: Dizionario degli Istituti di Perfezione 5 (1978), Sp. 871-873.
Empfohlene Zitierweise
Söhne von der Heiligen Familie, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1508, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1508. Letzter Zugriff am: 25.09.2022.
Online seit 24.06.2016, letzte Änderung am 10.09.2018.
Als PDF anzeigen