Datenschutz Impressum

Reichsregierung (1919-02-13 – 1919-06-20) Kabinett Scheidemann

Präsident des Reichsministeriums: Philipp Scheidemann (MSPD),
Vertreter des Reichsministerpräsidenten und Reichsminister der Finanzen: Eugen Schiffer (DDP) bis 11.4.1919, danach Bernhard Dernburg (DDP),
Reichsminister des Auswärtigen: Ulrich GrafBrockdorff-Rantzau (parteilos),
Reichsminister des Innern: Hugo Preuß (DDP),
Reichsarbeitsminister: Gustav Bauer (MSPD),
Reichswirtschaftsminister: Rudolf Wissell (MSPD),
Reichsernährungsminister: Robert Schmidt (MSPD),
Reichsjustizminister: Otto Landsberg (MSPD),
Reichswehrminister: Gustav Noske (MSPD),
Reichskolonialminister: Johannes Bell (Zentrum),
Reichspostminister: Johann Giesberts (Zentrum),
Reichsschatzminister: ab 21.03.1919 Georg Gothein (DDP),
Reichsminister ohne Portefeuille: Eduard David (MSPD), Matthias Erzberger (Zentrum), bis 21.03.1919 Georg Gothein (DDP),
Reichsminister für wirtschaftliche Demobilmachung mit Sitz, aber ohne Stimme im Kabinett: Oberstleutnant Joseph Koeth (parteilos),
Preußischer Kriegsminister mit Sitz, aber ohne Stimme im Kabinett: Walther Reinhardt (parteilos),
Chef der Admiralität mit Sitz, aber ohne Stimme im Kabinett: seit 27.03.1919 Konteradmiral Adolf vonTrotha (parteilos).
Literatur
Das Kabinett Scheidemann (13. Februar – 20. Juni 1919), in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (Letzter Zugriff am: 16.12.2011).
Empfohlene Zitierweise
Reichsregierung (1919-02-13 – 1919-06-20) Kabinett Scheidemann, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 18009, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/18009. Letzter Zugriff am: 23.02.2020.
Online seit 20.12.2011
Als PDF anzeigen