Dokument-Nr. 475
Pacelli, Eugenio an [Stresemann, Gustav]
München, 22. September 1924

Abschrift
Herr Reichsminister!
Das geschätzte Schreiben Nr. II Vat. 529/A 15410 vom 20. v. Mts. mit den ihm beigefügten Anlagen, deren Empfang ich hiemit dankend zu bestätigen mich beehre, bestreitet nicht, dass "in vereinzelten Fällen ... zunächst eine Kürzung konkordatsmässiger Bezüge stattgefunden hat" und gibt schon damit - von anderen Erwägungen einstweilen abgesehen - die grundsätzliche Berechtigung der von mir im Auftrag des Heiligen Stuhles seinerzeit eingelegten Rechtsverwahrung zu.
Wenn dann in demselben Schreiben auf die vom Preussischen Herrn Minister für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung übermittelte Aeusserung der Preussischen Regierung vom 19.Mai ds. Js. Bezug genommen wird, so erlaube ich mir die Aufmerksamkeit Euerer Exzellenz auf die Antwortnote vom 25. Juni ds. Js. hinzulenken, die ich im Auftrag des Heiligen Stuhles an den genannten Herrn Preussischen Minister gesandt habe und die unterdessen - wie ich annehme - Euerer Exzellenz ebenfalls zur Kenntnisnahme zugefertigt worden sein wird.
Ich benütze diesen Anlass, um Euere Exzellenz erneut meiner ausgezeichnetsten Hochschätzung zu versichern, womit ich die Ehre habe zu verharren als
Euerer Exzellenz ergebenster
(gezeichnet) + Eugen Pacelli Erzbischof von Sardes
Apostolischer Nuntius.
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an [Stresemann, Gustav] vom 22. September 1924, Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 475, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/475. Letzter Zugriff am: 02.02.2023.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 16.10.2015.