Dokument-Nr. 710
Urach, Wilhelm II. von, auch Mindaugas II. von Litauen an Benedikt XV.
Im Felde, 05. Juli 1918

Heiligster Vater!
Wie Euerer Heiligkeit durch den Bericht, des von mir besonders hochverehrten Nuntius, Seiner Exzellenz Monsignore Pacelli in München bekannt sein wird, denken die maßgebenden Kreise Litauens daran, mir die Krone des in Wiederherstellung begriffenen Landes anzubieten.
Die kindliche Verehrung für Euere Heiligkeit, als das Oberhaupt unserer Heiligen Mutter der Kirche drängt mich, in dieser Angelegenheit keine endgültige Entscheidung zu treffen, ohne Euerer Heiligkeit in meinem und meiner Familie Namen, das Gelöbnis zu Füßen gelegt zu haben, dass ich, – wenn ich durch
26v
Fügung der Göttlichen Vorsehung zum Throne des, der weit überwiegenden Mehrheit nach, katholischen Landes gelangen sollte, ich und mein Haus, in jeder Weise uns als treue Kinder der Heiligen katholischen Kirche bezeigen wollen, und ich bestrebt sein werde, soweit ich es nur immer, innerhalb der Grenzen der Landesverfassung vermag, deren, sowie des Heiligen Stuhles Interessen zu fördern. Durch diesen meinen ernstlichen, aufrichtigen Vorsatz, möchte ich mir die Huld Euerer Heiligkeit erwirken, um, sobald Gott der Welt den von Euerer Heiligkeit so heldenmütig und standhaft vorbereiteten Frieden beschert haben wird, die Apostolische Bewilligung der feierlichen Krönung zu erlangen. Gleichzeitig gebe ich meiner Absicht Ausdruck, dass ich, sobald ich zum Throne Litauens berufen sein werde, den Abschluss eines, den Intentionen Euerer Heiligkeit entsprechenden Concordates, sowie die Errichtung einer Litauischen Gesandtschaft
27r
beim Heiligen Stuhle in die Wege leiten, und um die Sendung eines Apostolischen Nuntius bitten werde.
Zugleich erflehe ich für meine Entscheidung und für die Entwicklung der Angelegenheit nach den weisen Ratschlüssen Gottes den Apostolischen Segen.
Euerer Heiligkeit
gehorsamster Sohn
Wilhelm, Herzog von Urach.
Graf von Württemberg.
Empfohlene Zitierweise
Urach, WilhelmII. von, auch MindaugasII. von Litauen an BenediktXV. vom 05. Juli 1918, Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 710, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/710. Letzter Zugriff am: 06.02.2023.
Online seit 17.06.2011.