Moritz Freiherr von Franckenstein

* 18. März 1869, ✝ 24. Januar 1931
Konservativer Zentrumspolitiker, Mitbegründer der Bayerischen Volkspartei
1886 Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg, Leipzig und München, 1889 im bayerischen Staatsdienst, 1905-1914 Mitglied im Bayerischen Landtag (Zentrum), 1907 Präsident des Katholikentags in Würzburg, 1913 Reichsrat der Krone Bayern, 1914 Übernahme der Familiengüter, 1914-1918 Mitglied des Reichstags, 1918-1919 Mitbegründer der Bayerischen Volkspartei.
Quellen
Franckenstein, Moritz Freiherr von und zu (1869-1931), in: www.nachlassdatenbank.de (Letzter Zugriff am: 09.10.2009).
Literatur
MAIER, Lorenz, Franckenstein, Moritz Freiherr von und zu, in: BOSL, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 214, in: bosl.uni-regensburg.de (Letzter Zugriff am: 04.11.2019).
Franckenstein, Moritz Freiherr von und zu, in: Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten, in: www.reichstag-abgeordnetendatenbank.de (Letzter Zugriff am: 12.05.2011).
Franckenstein, Moritz Freiherr von, in: Deutsche Biographische Enzyklopädie 3 (1996), S. 396, in: www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 26.11.2012).
Franckenstein, Moritz Freiherr von und zu, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 17.05.2011).
HAUNFELDER, Bernd, Reichstagsabgeordnete der Deutschen Zentrumspartei 1871 - 1933. Biographisches Handbuch und historische Photographien (Photodokumente zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien 4), Düsseldorf 1999, S. 155.
VIAF: 72546082
Empfohlene Zitierweise
Moritz Freiherr von Franckenstein, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 6009, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/132185709. Letzter Zugriff am: 30.11.2022.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen