Robert Haab

* 08. August 1865, ✝ 15. Oktober 1939
Schweizerischer Gesandter beim Deutschen Reich 1916-1917
Studium der Rechtswissenschaften in Zürich, Straßburg und Leipzig, 1888 Dr. iur., 1899 Richter am Zürcher Obergericht, 1894-1902 und 1906-1908 Mitglied im Zürcher Kantonsrat, 1908 Mitglied im Regierungsrat, 1912 Generaldirektor der Schweizerischen Bundesbahn, 1916 Schweizerischer Gesandter beim Deutschen Reich, 1917-1929 Leiter des Post- und Eisenbahndepartements im Bundesrat, 1922 und 1929 Bundespräsident, 1934 Präsident der Schweizerischen Volksbank, 1933 Dr. oec. publ. h. c. in Zürich.
Literatur
Diplomatische Dokumente der Schweiz. Haab, Robert (1865-1939), in: Dodis, in: www.dodis.ch (Letzter Zugriff am: 21.10.2013).
ZIEGLER, Peter, Haab, Robert, in: Historisches Lexikon der Schweiz, in: www.hls-dhs-dss.ch (Letzter Zugriff am: 31.10.2019).
VIAF: 81897590
Empfohlene Zitierweise
Robert Haab, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 29025, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/137755066. Letzter Zugriff am: 23.06.2024.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 17.12.2014.
Als PDF anzeigen