Freiherr Gustav von Gemmingen-Hornberg

* n. e., ✝ n. e.
Kommandant des Kriegsgefangenenlagers Ellwangen
1915 Ortskommandant in Onville im Departement Meurthe-et-Moselle und angebliche Beteiligung an Kriegsverbrechen ebenda und in Montmédy im Departement Meuse, 1917 Kommandant des Kriegsgefangenenlagers Ellwangen, 1920 Komtur des Ordens des heiligen Gregors des Großen (militärische Klasse).
Weder aus den Akten der vatikanischen Archive noch aus den einschlägigen biographischen Nachschlagewerken konnten bisher biographische Informationen über diese Person ermittelt werden.
Literatur
DOEGEN, Wilhelm (Hg.), Kriegsgefangene Völker, Bd. 1: Der Kriegsgefangenen Haltung und Schicksal in Deutschland, Berlin 1919, S. 24.
Liste des Personnes désignées par les Puissances alliées pour ètre livrées par l'Allemagne en Exécution des Articles 228 à 230 du Traité de Versailles et du Protocole du 28 Juin 1919, o. O. o. J., Nr.87, S. 68.
VIAF: 32805206
Empfohlene Zitierweise
Freiherr Gustav von Gemmingen-Hornberg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 7044, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/7044. Letzter Zugriff am: 03.03.2024.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 31.07.2013.
Als PDF anzeigen