Sokol, Fest (slet) in Prag im Juni und Juli 1926

Am Fest (slet) des Sokol nahmen 1926 ungefähr 70.000 bis 80.000 Menschen teil. Während des gesamten Juni fanden in Prag Sportveranstaltungen und Aufmärsche statt. Die Teilnehmenden kamen aus der Tschechoslowakei und dem Ausland. Am 5. und 6. Juli, dem Husfeiertag, erreichten die Feierlichkeiten ihren Höhepunkt, zu dem Delegationen aus allen europäischen Hauptstädten und aus befreundeten Staaten nach Prag anreisten. Wegen der antiklerikalen Tendenz der Veranstaltung sagte der polnische Sokol seine Teilnahme ab. Pacelli wies die deutschen Bischöfe an, den Katholiken die Teilnahme zu untersagen.
Quellen
NEUMANN, W., Festtage des Sokols. Prag als Millionenstadt, in: Vossische Zeitung Nr. 312 vom 4. Juli 1926, S. 4, in: zefys.staatsbibliothek-berlin.de (Letzter Zugriff am: 09.07.2019)
Literatur
SCHREITTER VON SCHWARZENFELD, Klaus, Das deutsche und tschechische Turn- und Sportwesen in der Tschechoslowakischen Republik von seinen Anfängen bis zum Jahr 1938 (Wissenschaftliche Materialien zur Landeskunde von Böhmen und Mähren-Schlesien 1), München 1956, S. 78.
SLAPNICKA, Helmut, Die böhmischen Länder und die Slowakei, 1919-1945, in: BOSL, Karl (Hg.), Handbuch der Geschichte der böhmischen Länder, Bd. 4: Der tschechoslowakische Staat im Zeitalter der modernen Massendemokratie und Diktatur, Stuttgart 1970, S. 1-150, hier 27.
TOUFAR, F. A., Sokol. The Czechoslovak National Gymnastic Organisation, London [1941], S. 30 f., 67.
Empfohlene Zitierweise
Sokol, Fest (slet) in Prag im Juni und Juli 1926, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1746, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1746. Letzter Zugriff am: 31.01.2023.
Online seit 29.01.2018, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen