Dokument-Nr. 8086
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro
München, 10. Oktober 1917

Regest
Pacelli nimmt Stellung zu einer Textpassage der Note Gasparris an den britischen Gesandten beim Heiligen Stuhl, John Francis de Salis. Der Nuntius bezieht sich auf eine Passage der deutschen Antwortnote auf die päpstliche Friedensinitiative, die er mit Hertling mühselig aushandelte: Der Heilige Stuhl stützt seine Überzeugung auf die öffentliche Diskussion im Reichstag und vertrauliche Erklärungen, die deutsche Staatsmänner und Politiker dem Münchner Nuntius gegenüber abgegeben haben.
[Kein Betreff]
Avuto suo dispaccio N°. 44330. Potrebbesi rispondere seguente formula da me non (senz [inevit] difficilmente e) 2 senza difficoltà concordata con questo Ministro Esteri: Santa Sede fonda sua convinzione non solo nella pubblica discussione Reichsrat 3 [sic], ma altresì sulla spiegazione data confidenzialmente Nunziatura Monaco da uomini Stato ed altri personaggi politici Germania.
Pacelli
1Protokollnummer rekonstruiert aus Protokollbuch.
2Hds. vom denjenigen, der die Telegramme entschlüsselt, gestrichen und eingefügt.
3Bei "Reichsrat" handelt es sich offensichtlich um eine fehlerhafte Entschlüsselung, da sich im Entwurf (Dokument Nr. 8151) eindeutig "Reichstag" findet.
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro vom 10. Oktober 1917, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 8086, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/8086. Letzter Zugriff am: 08.12.2022.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 10.09.2018.