Joseph Größl

* 06. Dezember 1873, ✝ 1943
Vorsitzender des Priestervereins der Diözese Budweis
1897 (18. Jul.) Priesterweihe, anschließend Kaplan in Ronsperg (tsch. Poběžovice), 1898 in Bischofteinitz (tsch. Horšovský Týn), 1901 Subsidiar-Katechet an der Deutschen Gewerblichen Fortbildungsschule in Budweis, 1904 Katechet ebenda, 1907 an der Oberrealsschule des deutschen Gymnasiums ebenda, 1917 Bischöflicher Notar, 1926 Päpstlicher Geheimkämmerer, 1936 bischöflicher Konsistorialrat ehrenhalber, Mitglied der Bruderschaft der goldenen Krone.
Wir danken Herrn Dr. Mgr. Dominik Hroznata Holický, Archivar des Bistums Budweis, für die freundliche Mitteilung vom 31. August 2019.
Quellen
Directorium divini officii jussu ac decreto illustrissimi ac reverendissimi domini domini Simonis dei et apostolicae sedis gratia episcopi Boh. Budvicensis Juxta novum calendarium provinciae pragenae dispositum a clero diocesis Boh=Budvicensis Anno domini MCMXXVII observandum, Budweis 1927, S. 17.
Catalogus cleri d. Budvicensis 1943 [unpaginiert].
Catalogus saecularis et regularis cleri dioecesos Bohemo=Budvicensis pro anno domini 1939, Budweis 1939, S. 18.
Empfohlene Zitierweise
Joseph Größl, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 28084, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/28084. Letzter Zugriff am: 30.11.2022.
Online seit 23.07.2013, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen