Innozenz Tichonov

* 22. Mai 1889, ✝ 29. November 1937
Metropolit von Kiew (Ukrainische Autokephale Orthodoxe Kirche) 1923
Studium an der Theologischen Akademie und dem Archäologischen Institut in St. Petersburg, im Ersten Weltkrieg Seelsorger einer Lazaretteinheit, 1917 Eintritt in die Bruderschaft der Aleksandr Nevskij-Lavra, 1922 Bischof von Ladoga, 1923 Metropolit von Kiew zum Aufbau der "Lebendigen Kirche", 1937 Erzbischof von Charkow.
Literatur
HEYER, Friedrich, Kirchengeschichte der Ukraine im 20. Jahrhundert. Von der Epochenwende des ersten Weltkrieges bis zu den Anfängen in einem unabhängigen ukrainischen Staat, Göttingen 2003, S. 137 f.
Empfohlene Zitierweise
Innozenz Tichonov, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2997, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/2997. Letzter Zugriff am: 30.11.2022.
Online seit 29.01.2018.
Als PDF anzeigen