Galeas Maria Graf von Thun und Hohenstein

* 24. September 1850, ✝ 26. März 1931
75.Großmeister des Malteserordens 1905-1931
1869 Studium der Rechtswissenschaften in Innsbruck und Prag, 1873 Statthaltereisekretär in Triest, 1875 Justizritter im Malteserorden, 1885 Bevollmächtigter und Vertreter des Großpriorats von Böhmen und Österreich beim Ordenrat in Rom, 1886 Profess, 1891 Komtur der Kommende Maidelberg, 1895 privater Studienaufenthalt in Tirol, 1905-1931 Fürstgroßmeister des souveränen Malteserordens und Verdienste um das Sanitätswesen.
Literatur
BERGMANN, H., Thun und Hohenstein, Galeazzo (Galeas) Maria Frà Gf. von, in: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950 14 (2015), S. 324 f., in: www.biographien.ac.at/oebl (Letzter Zugriff am: 13.11.2018).
VIAF: 258666616
Empfohlene Zitierweise
Galeas Maria Graf von Thun und Hohenstein, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4982, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/1080005951. Letzter Zugriff am: 30.11.2022.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen