Sebastian Kirchberger

* 24. Februar 1846, ✝ 16. Mai 1919
Kanonikus in München und Freising
1865-1870 Studium der Philosophie und Theologie, 1871 Priesterweihe und Koadjutor in Wolfratshausen, 1872 Kaplan in München-Nymphenburg, 1874 Kooperator in Geisenhausen und Instituts-Kaplan in Nymphenburg, 1876 Kooperator in Prutting, 1877 Erster Kooperator in Freising, 1878 Kaplan im Stadtkrankenhaus links der Isar in München, 1879 Kaplan an der St. Jakobskirche in Anger, 1882 Inspektor (Direktor) und Religionslehrer am königlichen Mädcheninstitut in München-Nymphenburg, 1912 Domkapitular in München, Diözesan- und Zentralpräses der katholischen Gesellenvereine Bayerns.
Literatur
NESNER, Hans-Jörg, Das Metropolitankapitel zu München (seit 1821), in: SCHWAIGER, Georg (Hg.), Monachium Sacrum. Festschrift zur 500-Jahr-Feier der Metropolitankirche Unserer Lieben Frau in München, Bd. 1: Kirchengeschichte, München 1994, S. 546.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1917, München 1917, S. XIV, 45.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für die Jahre 1919 und 1920, München 1920, S. XIV, 45.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1921, München 1921, S. 168.
VIAF: 298243349
Empfohlene Zitierweise
Sebastian Kirchberger, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 11066, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/11066. Letzter Zugriff am: 18.08.2022.
Online seit 14.01.2013.
Als PDF anzeigen