J. B. Metzler'sche Verlagsbuchhandlung

Die J. B. Metzler'sche Verlagsbuchhandlung wurde 1682 in Stuttgart von August Metzler gegründet und ist nach dessen Sohn Johann Benedikt benannt. Bis 1908 befand sie sich in Familienbesitz. Zunächst gab der Verlag vor allem erbauliche Literatur des Pietismus heraus, jedoch auch Werke von Schiller oder Lessing. Ab dem 19. Jahrhundert kam ein Schwerpunkt in Geschichts- und Altertumswissenschaften hinzu: von 1893 bis 1978 erschien bei Metzler "Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft" (Pauly-Wissowa-Kroll, RE).
Literatur
J. B. Metzlersche Buchhandlung, in: www.dnb.de (Letzter Zugriff am: 05.06.2018).
WITTMANN, Reinhard, Ein Verlag und seine Geschichte. 300 Jahre J. B. Metzler Stuttgart, Stuttgart 1982.
Empfohlene Zitierweise
J. B. Metzler'sche Verlagsbuchhandlung, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 3335, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/3335. Letzter Zugriff am: 03.03.2024.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen