Jesuitenkolleg in Valkenburg

Durch das Verbot des Jesuitenordens in Deutschland 1872 war auch das Scholastikat Maria Laach gezwungen, ins Ausland umzusiedeln, zunächst nach Ditton Hall in England, dann nach Valkenburg in den Niederlanden. Die Grundsteinlegung zum Bau des Kollegs erfolgte im September 1893, der Lehrbetrieb wurde ein Jahr später aufgenommen. Bis 1914 war die Redaktion der "Stimmen aus Maria Laach" in Valkenburg angesiedelt.
Literatur
Ignatiuskolleg in Valkenburg, in: www.con-spiration.de (Letzter Zugriff am: 06.03.2018).
HEIMBUCHER, Max, Die Orden und Kongregationen der katholischen Kirche, Bd. 2, Paderborn 31934, ND München / Paderborn / Wien 1965, S. 210.
Jesuiten (Gesellschaft Jesu); Schlagwort Nr. 7029.
KOCH, Ludwig, Jesuiten-Lexikon. Die Gesellschaft Jesu einst und jetzt, Bd. 2, Paderborn 1934, ND Waversebaan 1962, Sp. 1792-1794.
LANGE, Hermann, 25 Jahre Ignatiuskolleg in Valkenburg. 1894-1919, Freiburg im Breisgau 1919.
Empfohlene Zitierweise
Jesuitenkolleg in Valkenburg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 375, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/375. Letzter Zugriff am: 27.01.2023.
Online seit 14.05.2013, letzte Änderung am 10.09.2018.
Als PDF anzeigen